Presseberichte

Spiegel Online
Archäologen bergen keltisches Fürstengrab | 28.12.2010

T-Online
2.600 Jahre altes Fürstinnengrab aus Acker geborgen | 28.12.2010

T-Online
Forscher bergen Prunkgrab aus der Keltenzeit | 28.12.2010

Heuneburg.de
Keltisches Fürstengrab geborgen – Bedeutender archäologischer Fund | 28.12.2010

Zeit Online
Forscher heben keltisches Fürstengrab | 28.12.2010

SWR4
Geheimer Sensationsfund begeistert Archäologen | 28.12.2010

RP Online
Sensationeller Fund eines Keltengrabs | 29.12.2010

DirettaNews.it
scoperta tomba celtica in Germania

Deutschlandradio Kultur
Keltisches Fürstengrab entdeckt | 03.01.2011

elReservado.es
El descanso de los celtas, esos guerreros altos y rubicundos

Ludwigsburger Kreiszeitung
Wir sammeln jetzt die Puzzlesteinchen | 08.01.2011

Sternstunde für die Archäologie | 09.07.2011

schwäbische.de
Ade: Keltenschätze kehren vorerst nicht heim | 10.01.2011

Russkaja Germanija
02/2011

sueddeutsche.de
Das "schwäbische Troja" / 100 Tonnen Keltengeschichte

Esslinger Zeitung
Ein Grab im Maisfeld | 26.02.2011

BBC News Europe Online
Princess sheds new light on early Celts | 02.05.2011

mult-kor.hu
Elegánsak voltak a kelta arisztokraták | 05.05.2011

BBC Mundo una voz independente
Una princesa arroja luz sobre los primeros celtas | 08.05.2011

MaxiSciences
La decouverte d une princesse celte apporte de nouveaux elements sur sa vie il y a 2600 ans | 08.05.2011

Pravda
10.05.2011

Okezone Techno
Ditemukan, Makam Putri Celtic Berusia 2.600 Tahun | 12.05.2011

ArcheoMolise
Heuneburg – scoperta una ricca tomba celtica | 13.05.2011

tagblatt.de

Perle aus dem Keltengrab  | 09.07.2011

MAIN POST

2600 Jahre alte Goldperle im Keltengrab freigelegt | 09.07.2011

SÜDWEST PRESSE

Perle aus dem Keltengrab| 09.07.2011

schwäbische.de

2600 Jahre alte Goldperle im Keltengrab freigelegt | 09.07.2011

STIMME.de

Archäologen legen goldenen Kelten-Ohrring frei 20.03.2012

SWR3

Archäologen legen weiteren Goldschmuck frei 21.03.2012

Vaihinger Kreiszeitung

Schatz der Keltenfürstin gehoben 21.03.2012

 N24

Archäologen entdecken Schatz im Keltengrab 21.03.2012

 

Pressefotos

Herbertingen.de
Fotogalerie



DAS 
GEHEIMNIS 
DER 
KELTENFÜRSTIN

Spektakuläre Funde/Innovative Methoden
Das Prunkgrab von der Heuneburg


Eine Ausstellung des Landesamtes für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart mit finanzieller Unterstützung des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft und von Lotto-Toto.

Allgemeine Informationen
Eine außergewöhnliche, wissenschaftlich herausragende Entdeckung gelang den Archäologen des Landesamtes für Denkmalpflege im vergangenen Jahr im Umfeld des frühkeltischen Fürstensitzes Heuneburg bei Herbertingen, Kreis Sigmaringen. In der Donauebene unterhalb der Burg legten sie im Zentrum eines ehemals mächtigen Grabhügels ein 4 mal 5 Meter großes Kammerschachtgrab des 6. Jahrhunderts v. Chr. mit reichen Beigaben aus Gold, Bernstein, Gagat (Pechkohle) und Bronze frei. Neben der bislang nicht beraubten reichen Ausstattung und kunsthandwerklichen Qualität der Beigaben ist auch die Erhaltung des Grabes ganz außergewöhnlich: Durch Grundwasser und Staunässe sind die mächtigen Eichenhölzer des Kammerbodens und Beigaben aus organischen Materialien, die unter normalen Erhaltungsbedingungen im Boden spurlos vergehen, in diesem einmaligen Fall konserviert worden. So wird sich das Grab anhand der Holzfunde vermutlich jahrgenau datieren lassen und damit die Kenntnisse über die Geschichte und Kultur der Kelten wesentlich bereichern. Die Heuneburg gilt als einer der Entstehungsorte der Keltischen Kunst und Kultur. Die bisherigen Ausgrabungsbefunde lassen keinen Zweifel daran, dass sich hier zwischen ca. 620 und 480 v. Chr. eines der bedeutendsten Siedlungs-, Wirtschafts- und Machtzentren der älteren Eisenzeit befand, das weit reichende Beziehungen bis nach Etrurien und zu den griechischen Kolonien unterhielt.



Koordinierung
Prof. Dr. Dirk L. Krausse
Landesarchäologe Baden-Württemberg
Leiter des Referates 85 im Landesamt für Denkmalpflege:
Schwerpunktgrabungen, wiss. Auswertungen und Feuchtbodenarchäologie
Landesamt für Denkmalpflege
Berliner Straße 12
D-73728 Esslingen
Tel: 0711/90445-502
Fax: 0711/90445-147
dirk.krausse@rps.bwl.de


Dipl.-Rest. Nicole Ebinger-Rist
Fachgebietsleitung Archäologische Restaurierung im Referat 84
Regierungspräsidium Stuttgart
Landesamt für Denkmalpflege
Berliner Str. 12
D-73728 Esslingen am Neckar
Tel: 0711/ 90445-440 oder 131
Fax: 0711/ 90445-124
Nicole.Ebinger-Rist@rps.bwl.de